Yogatherapie Ausbildung: Psychologie & Psychosomatik

In diesem Modul werden wir die Anwendungsmöglichkeiten der Yogatherapie im Bereich der geistigen Gesundheit erkunden. Wir konzentrieren uns auf unterschiedliche Facetten der psychischen Gesundheit.

Buchen & Termine

Yogatherapie Ausbildung:
Psychologie und Psychosomatik
Intensivwoche 1 im Seminarhaus • 100h

Dieses Modul der Ausbildung in ganzheitlicher Therapie bietet eine umfassende Auseinandersetzung mit der Anwendung von Therapieansätzen bei einer Vielzahl von psychischen Erkrankungen und psychosomatischen Störungen, wie zum Beispiel Burnout, Depressionen, Panikattacken, Essstörungen und Traumata.

Hier werden wir erfahren, wie wir die Werkzeuge des Yoga zur Förderung des psychischen Wohlbefindens einsetzten können. Wir lernen den Umgang mit einer Vielzahl von psychischen Erkrankungen, die in Gruppen- oder Einzel-Yogatherapie-Sitzungen behandelt werden können.

Anhand von Fallstudien und praktischen Erfahrungen setzen sich die Teilnehmer durch intellektuellen Diskurs und körperliches Lernen mit dem Stoff auseinander. Während der Intensivwoche 1 tauchen wir in Psychologie und Psychosomatik, Restorative Yoga und Inneren Weg.

Info-Workshops

Du bist bereit, wenn...

› Diese Ausbildung ist für Yogalehrer geeignet, die ihr Wissen erweitern möchten, um Menschen mit psychischen Erkrankungen und psychosomatischen Beschwerden auf ganzheitliche Weise zu unterstützen.

 

›Ärzte und Pflegefachkräfte können alternative Ansätze kennenlernen, um ihre Patient*innen mit psychischen Erkrankungen ganzheitlich zu behandeln.

 

›Psychotherapeuten und Psychologen können lernen, wie sie ganzheitliche Therapieansätze effektiv in ihre therapeutische Praxis integrieren können, um ihren Klienten bei der Bewältigung verschiedener psychischer Herausforderungen zu helfen.

Du lernst...

› Dieses Modul ermöglicht es den Teilnehmer, ein tieferes Verständnis für die Anwendung von ganzheitlichen Ansätzen bei einer Vielzahl von psychosomatischen Störungen zu entwickeln.

 

› Durch theoretisches Wissen, praktische Übungen und Fallstudien werden die Teilnehmer befähigt, diese Ansätze in verschiedenen Kontexten einzusetzen und ihren Klient*innen eine ganzheitliche Unterstützung anzubieten.

 

› Diese Ausbildung bietet den Teilnehmern ein klares Verständnis der Rolle des Nervensystems und des subtilen Energiekörpers, sowie deren Bezug zu Enstpannung und restorativem Yoga.

Konzept

Intensivwoche I

Die Yogatherapie Ausbildung I: Psychologie und Psychosomatik ist ein Pflichtmodul der 300h Yoga Teacher Trainings. Das Modul kann auch alleine gebucht werden.

Die Ausbildung beinhaltet drei Themen: Einführung in die Yogatherapie (Psychologie und Psychosomatik), Restorative Yoga & Yoga Nidra und den Inneren Weg, die in Präsenz während einer Intensivwoche im » Seminarhaus “Riederalp”, angeboten werden.

Psychologie und Psychosomatik • 45h

In diesem Modul werden wir die Anwendungsmöglichkeiten der Yogatherapie im Bereich der geistigen Gesundheit erkunden. Wir konzentrieren uns auf unterschiedliche Facetten der psychischen Gesundheit, wie z.B. Depression, Angst, Trauma, PTSD, Sucht.

Themen in diesem Teil der Ausbildung sind:

  • Wie kann Yoga zur Unterstützung der Behandlung eingesetzt werden?
  • Spezifische Anwendungen, die am hilfreichsten sind
  • Kontraindikationen.

Hier werden wir erfahren, wie wir die Werkzeuge des Yoga zur Förderung des psychischen Wohlbefindens einsetzten können. Wir lernen den Umgang mit einer Vielzahl von psychischen Erkrankungen, die in Gruppen- oder Einzel-Yogatherapie-Sitzungen behandelt werden können. Anhand von Fallstudien und praktischen Erfahrungen setzen sich die Teilnehmer durch intellektuellen Diskurs und körperliches Lernen mit dem Stoff auseinander.

Restorative Yoga & Yoga Nidra • 45h

Restoratives Yoga handelt davon, sich weg von den normalen Tätigkeiten des Körpers und des Geistes in einen Zustand des Seins zu bewegen. Durch die Kanalisierung der Energien des Körpers – Winde, Blut, Lymphe –  durch ganz spezifische Energiebahnen schafft restoratives Yoga ein tiefes Gefühl der Entspannung und Erholung.

Alle Kategorien von Asanas werden praktiziert – Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Seitendehnungen, Twists und Umkehrstellungen – in einer sanften Art und Weise durch die Unterstützung von Kissen, Decken, Gurten, Blöcken und Augenkissen. Jede Pose wird 5-20 Minuten gehalten. Dadurch geben wir dem Körper reichlich Zeit zum Entspannen und zur Aktivierung des parasympathischen Nervensystems, was zu einem Gefühl der heilenden Ruhe führt.

Diese Ausbildung bietet den Teilnehmern ein klares Verständnis der Rolle des Nervensystems und des subtilen Energiekörpers, sowie deren Bezug zu Enstpannung und restorativem Yoga.

Durch die eigene Praxis erfahren wir, wie restorative Posen eingesetzt werden können, um Gleichgewicht zu schaffen, innere Ruhe zu pflegen und sich wieder in der Energie zu zentrieren. Dabei lernen wir, wie man tief transformative Posen durch den Einsatz der Stimme, verbale Hinweise oder durch die Verwendung von Hilfsmittel erschafft.

Wir werden auch üben, in das subtile energetische Feld unserer Schüler einzutauchen und so die Fähigkeit entwickeln, spirituelle und energetische Fehlausrichtungen zu erfassen, zu sehen und zu fühlen, um diese anschließend anzupassen.

Jedes Intensiv-Wochenende findet in einer Rückzugs-Atmosphäre statt, in der wir diese Inhalte erlernen und üben: Restorative Posen, Anatomie und Physiologie des restorativen Yogas, die richtige Sequenzierung und die Lehrinhalte einer restorativen Yoga-Klasse.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Unterstützung und Anpassung der Körperhaltung an individuelle Bedürfnisse.

Nach Abschluss werden die Teilnehmer in der Lage sein, eine maßgeschneiderte restorative Yogapraxis für sich selbst und andere zu erstellen, selbst durchzuführen und zu üben.

Diese Weiterbildung ist geeignet für:

Neue und erfahrene Yogalehrer, medizinische Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenschwestern, Psychotherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter, Psychiater, Körperarbeiter, Geist-Körper-Fitnesslehrer, Gesundheitstrainer und andere, die in der Heilung oder anderen Hilfs- und Lehrberufen arbeiten.

Behandelte Themen

  • Wissenschaft und restoratives Yoga
  • Anatomie des Nervensystems und Anatomie des subtilen Körpers
  • Neurologische, physische, psychologische und energetische Prinzipien der Arbeit mit restorativem Yoga
  • Körperbeobachtung und darauf basierend geeignete Entscheidungen treffen
  • Grundlegende Sequenzierung
  • Grundlagen für den Aufbau einer restorativen Praxis für Privatkunden und Gruppenklassen
  • Einbeziehung des restorativen Yogas in die traditionellen Hatha Yoga oder Vinyasa Yoga Gruppen-Stunden
  • Lehrer-Schüler-Beziehung
  • Yoga Nidra
Innerer Weg • 10h

Der Weg des Yoga ermöglicht es uns, uns selbst von innen heraus zu entdecken. Die Yoga-Praktiken sind darauf ausgerichtet, die Achtsamkeit der eigenen Person gegenüber zu stärken.

Neben der Wissensvermittlung sollen all unsere Aus- und Weiterbildungen auch deine Neugier und dein Interesse an deiner ganz individuellen inneren Landschaft erwecken.

Wir bieten dir einen Raum, um die Mechanismen zu erforschen, die uns zu menschlichen Wesen machen. Du hast die Möglichkeit, Verständnis und Einsicht in die Arbeitsweise des Geistes und die Sehnsüchte des Herzens zu gewinnen und zu erkennen, wie all das zusammenhängt.

Eine gute Lehrerin/ein guter Lehrer ist immer auch eine guter Schülerin/ein guter Schüler und macht sich auf den Weg, um sich selbst, die eigenen Potenziale und Schatten zu erkennen und zu explorieren.

Kosten: 1620 EUR

zzgl. Seminarhaus

23.08. – 30.08.2024

Abschluss und Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss erhältst du das Zertifikat „Yogatherapie: Psychologie und Psychosomatik, Restorative Yoga, Yoga Nidra, Innerer Weg“. Oder wenn du dieses Modul als Wahlmodul absolviert hast, erhältst du am Ende der Gesamtausbildung ein Zertifikat als Yogalehrer/-in (500h).”