Teacher Training 300h

Eine „Healing Wisdom“ Yogalehrer-Ausbildung ist eine Reise zu sich selbst, um den eigenen Körper zu erkunden, eigene Fähigkeiten zu stärken und ein volles Potential zu leben.

Melde Dich gleich an

300h YTT

Professionelle Basis und ein Schritt weiter…

Mit Deiner erfolgreichen 200 Stunden Basisausbildung zur/zum Yogalehrer/in kannst du bereits Yoga unterrichten. Möchtest Du allerdings einen Schritt weiter gehen, ist die 300 Stunden Ausbildung das Richtige für Dich.

Mit der erfolgreichen 300 Stunden Ausbildung kannst Du z.B. eine Krankenkassenzulassung anstreben, um Präventionskurse anbieten zu können oder Spezialkurse z.B. für Kinder, Schwangere oder Senioren zu unterrichten. Ebenso interessant ist die 300 Stunden Ausbildung wenn du Deine persönlich Praxis vertiefen möchtest.

Die Ausbildung stellt eine konsequente Weiterentwicklung der 200 Stunden Grundausbildung dar, verläuft aber modular und kann im eigenen Tempo absolviert werden. Zum Ende der Ausbildung erhältst du ein Zertifikat über deine erfolgreiche Teilnahme an der 500 Stunden Ausbildung.

Dein Ausbildungsteam,
Anna & Ilana

Du bist bereit, wenn...

› du intensiver in die eigene Praxis eintauchen möchtest

 

› du deine innere und äußere Haltung verbessern möchtest

 

› du einfach noch mehr wissen willst

 

› du neugierig bist einen Weg zu gehen, der gleichzeitig dein Ziel sein kann…

Du lernst...

› den Aufbau fortgeschrittener Asanas, sowie ihrer Varianten in Theorie und Praxis, verbunden mit dem Basiswissen in Anatomie und Physiologie

 

› und erlebst das zur Ruhe kommen des Geistes in der Meditation und wie du es Schülern weitergeben kannst

 

› wo die Yoga-Philosophie herkommt, was die Kernaussagen sind und was die alten Texte mit unserem modernen Leben zu tun haben

 

› eine eigene Prüfungssequenz, die du sicher unterrichten kannst, sowie das Handwerk, deine eigenen Sequenzen sinnvoll und zielgerichtet aufzubauen

Infos

Termine

Die Termine sind in der Vorbereitung…

Ausbildungsinhalte

  • Hatha-Yoga Techniken und Praxis (ca. 75 Std)
    • Asanalehre 
    • Pranayama
    • Meditation 
  • Medizinische Grundlagen (ca. 30 Std)
    • Anatomie und experimentelle Anatomie
    • Physiologie
    • Biomechanik
  • Yoga-Philosophie (ca. 30 Std.)
    • Veden, Upanishaden
    • Bhagavad-Gita
    • Yoga-Sutra
    • Hatha-Yoga Pradipika
    • Ethik und Lifestyle
    • Ayurveda
  • Methodik & Didaktik (ca. 65 Std)
    • Sequenzierung
    • Stundenaufbau
    • Adjustments / Hilfestellungen
  • Berufskunde 
  • Wahlmodule (100h)
  • Unterrichtspraktikum (ca. 20 Std.)
  • Hausarbeiten (ca. 30 Std.)

Abschluss und Zertifikat

Die Standards für 200/500h sind weltweit standardisiert. Somit kannst du mit unserem Zertifikat eine Eintragung als „Registered Yoga Teacher (200, 500 oder 500e)” bei der international anerkannten Yoga Alliance vornehmen. Außerdem steht dir anschließend der Weg zur Zulassung nach §20 SGB V offen.

Mit entsprechendem Grundberuf (im medizinischen oder pädagogischen Bereich) ODER der nachgewiesenen Praxis von 200 unterrichteten Stunden erfüllst du die gesetzlichen Anforderungen zur Zulassung als Yogalehrer nach §20 SGB V. Diese ist die Voraussetzung für das Anbieten von Präventionskursen (mit KV-Zulassung) und für das Anbieten von anerkannten Betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen (BGM) in Unternehmen.

Worte können nicht beschreiben welche tiefgreifende Verwandlung die TT Ausbildung in mir hervorgerufen hat. Das Verständnis des tieferen ‘ICH”, das Wiedererwecken meines inneren Kindes, die Erweitetung meines Bewusstseins sowie meiner Wahrnehmung sind nur einige wenige Punkte, die mein Leben nun komplett bereichern.

Illana hat die Gabe, all dies Dinge aus einem heraus zu kitzeln, auch wenn es bedeutet, dass sie einen weiter pusht, als es einem in diesem Moment lieb ist, aber am Ende fühlt man sich wie neu geboren und dankbar.

Anna und Illana sind Ying und Yang und ich hätte mir nicht ein besseres Team erträumen können!

⏤ Souad

Das Teacher Training mit Ilana und Anna war für mich eine wunderbare Erfahrung. Wir haben uns u.a. mit Anatomie, Meditation, Yogaphilosophie und -geschichte, Unterrichtsmethodik aber vor allem natürlich mit Asanas beschäftigt. So lernten wir das Unterrichten von Yoga, aber viel mehr noch lernten wir uns selbst sowie unsere eigene Praxis besser kennen. Ich kann es jedem empfehlen, der noch tiefer ins Yoga-Universum eintauchen will. Ilana und Anna ergänzen sich trotz – oder vielleicht auch gerade wegen – ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ansichten super und ich dankbar, sie als Lehrer zu haben. 

⏤ Marcus 

Meine Yogalehrerausbildung, 

Ja ich hätte es nicht besser treffen können! Durch Ilanas langjähriger Erfahrung in vielen Bereichen konnte ich mehr über mich, meinen Geist und meinen Körper erfahren. Disziplin, Schweiß, Motivation, ein offenes Ohr und gute Worte waren auch über die Unterrichtsstunden hinaus vorhanden. Es fehlte auch nicht an liebe, Geborgenheit, Humor und einem Raum, um sich seinem eigenen selbst zu stellen! Besonders dankbar bin ich für die Einfühlsamen und lehrreichen  Unterrichtsstunden von Anna! Beiden einen herzlichen Dank das ihr mich einen großen Teil meines Yogawegs begleitet habt! 

⏤ Melissa

Die Ausbildung zur Yoga Lehrerin war für mich der Beginn einer Reise, die etwas in mir geweckt hat, was jetzt  nach mehr verlangt.:)  Während der Ausbildung profitiert man unheimlich von dem Erfahrungsschatz der Ausbilder und keine Frage bleibt unbeantwortet. Man wird Teil einer kleinen, großen Familie in der lernen einfach Spaß macht und man mit wunderbaren Menschen zusammenkommt. Wer bereit ist 100% zu geben, bekommt auch 100% zurück. Definitiv mehr als eine Ausbildung, es ist eine persönliche Entwicklung, nach der vieles nicht mehr so ist wie es war, sondern besser! 

⏤ Angelika

Die Ausbildung bei Anna und Ilana hat mir eine völlig neue Welt eröffnet, die mich von Tag zu Tag immer mehr fasziniert. Denn bei dieser Yogaausbildung wird Yoga ganzheitlich gelehrt und nicht nur auf Körperübungen beschränkt. Alles ist Yoga – das nehme ich von unseren schönen Ausbildungswochenenden mit. Danke für die wundervolle Zeit“.

  Anna